Mentaltraining für Kinder

 

 

 

 

 

 

 Was ist Kinder-Mental-Training?

Das Kindermentaltrainingskonzept „Kinder für die Zukunft stark machen“ basiert auf bewährten Methoden und Erkenntnissen der Psychomotorik und des Mentaltrainings. Mentaltraining bedeutet Training für das Gehirn zur besseren Konzentration und man trainiert in seiner Vorstellung sein Ziel, dass man erreichen möchte, um leichter und schneller ans Ziel zu kommen und um Stress abzubauen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ich mit den Kindern trainieren werde und was die Kinder danach selbst anwenden können um ihr inneres Gleichgewicht wieder zu finden:

 

  • Brain Gym® Übungen zur Optimierung der Gehirnfunktionen,
  • Kinesiologische Übungen zum Stressabbau und zur besseren Konzentration
  • Kreativitätsübungen, Übungen zum Gedächtnistraining
  • Entspannungs-, Aktivierungs- und Vertrauensübungen
  • Abbau von Aggressionen, Umgang mit Emotionen
  • Fantasiereisen
  • Stärkung des Selbstbewusstseins sowie des Selbstvertrauens
  • Visualisierung, Vorstellungskraft,
  • Umgang mit negativen Gedanken
  • Ziele leichter erreichen, Zielvorstellungen
  • Loslassen von Ängsten, Stress, Druck, hoher Anspannung, Zweifeln und Aggressionen

  

Zusätzlich ist es möglich die Kinder sanft mit Bachblüten zu unterstützen.

 

Die Übungen und Techniken sind mit Leichtigkeit in allen Lebenssituationen einsetzbar.

 

Man kann im Leben nur das erreichen, was man sich auch vorstellen kann und das kann trainiert werden, so machen es auch oft die Spitzensportler. Training des Geistes durch bewusstes Lenken der Gedanken. Positive Gedanken ziehen positive Ereignisse an – negative Gedanken negative Ereignisse! Training für das Gehirn zur besseren Konzentration.

 

 

Warum Mentaltraining für Kinder?

 

Kinder sind von Natur aus neugierig und lassen sich für vieles begeistern. Diese Fähigkeiten können verstärkt werden, damit Kinder lernen, dass sie selbst ein reiches inneres Potential besitzen und dieses im Alltag und Schule für sich nutzen können. Wir tragen von Natur aus alle ein reiches Potential in uns nur geht dies über die Jahre oft verloren weil wir durch den meist stressigen Alltag hetzen und es irgendwann nicht mehr schaffen uns mental in die richtige Richtung zu lenken.

 

Immer mehr Kinder haben Sorgen, Stress und wirken manchmal „abwesend“. In der Schule gibt es Schwierigkeiten, schlechte Noten. Kinder und Jugendliche erleben in der Familie, Kindergarten, Schule und im sozialen Umfeld Situationen, die inneren Stress und Blockaden verursachen. Das führt zu Schulstress, Verhaltensauffälligkeiten, Ängsten, inneren Blockaden und Schlafstörungen.  Diese Kinder werden oft als „so anders als andere“ klassifiziert.

 

 So erkennen sie Stress-Symptome bei Kindern

 

  • Einschlafstörungen und wiederkehrendes Erwachen in der Nacht
  • Häufiges Klagen über Bauch- oder Kopfweh
  • Übelkeit vor dem Schulbesuch oder vor Klassenarbeiten
  • Konzentrationsschwächen, zum Beispiel bei Hausaufgaben oder beim Lernen
  • Angstgefühle vor der Schule und Prüfungen
  • Kinder ziehen sich zurück und sind in sich gekehrt
  • Extrem nervöse Reaktionen auf Ansprachen
  • Aggressivität
  • ADHS
  • Hyperaktivität
  • Reizattacken und Trotzverhalten
  • Fehlendes Durchsetzungsvermögen gegenüber Freunden und Geschwistern